Aktuelles im FC Schüttorf 09

17.09.2017

F1 weiterhin ungeschlagen

An diesem Wochenende stand mit dem SV Vorwärts Nordhorn für die F1 ein richtiger Brocken auf dem Programm. Doch große Vereinsnamen sind für die Jungs des Fc 09 momentan nicht von Bedeutung.

6-1 stand es am Ende für die 09er. Eine überragende Anfangsphase reichte den Schwarz-Weissen, um bis zur Halbzeit eine 2-0 Führung rauzuspielen.  Durch ein kleines Tief und den daraus resultierenden Anschlußtreffer für Vorwärts am Anfang der zweiten Halbzeit ließen sich die Jungs nicht beeindrucken. Sie legten einen Gang zu und erhöhten den Druck.

Am Ende war der Sieg mehr als verdient und die F1 kann sich weiterhin als ungeschlagen betiteln. 

STARKE LEISTUNG MÄNNER!!!

LG euer Trainerteam André & Axel



11.09.2017

09-Handballerinnen feiern knappen Sieg

Oberligist gewinnt 25:24 in Dinklage

Die Oberliga-Handballerinnen des FC Schüttorf 09 haben im Auswärtsspiel beim TV Dinklage einen knappen 25:24 (11:11)Sieg eingefahren. Die Obergrfschafterinnen setzten sich durch, obwohl sie phasenweise mit drei Treffern zurückgelegen hatten. „Wir sind sehr glücklich über den Sieg gegen eine starke Mannschaft. Wir haben gezeigt, dass wir auch mit Mannschaften, die wahrscheinlich in der oberen Tabellenhälfte einlaufen werden, mithalten können“, sagte 09-Trainer Alfred Korthaneberg.

Die Schüttorferinnen hatten in der engen Partie zunächst Probleme mit dem druckvollen Spiel der Gastgeberinnen. So lagen die 09Frauen zunächst mit zwei bis drei Toren in Rückstand. Dann allerdings legten die Obergrafschafterinnen in der Abwehr deutlich zu. Karolin Oeding-Erdel organisierte den Deckungsverbund hervorragend. Die Gäste verschoben nun sehr gut. Außerdem sorgte eine kämpferische Steigerung dafür, dass die Schüttorferinnen den Abstand verkürzen und kurz vor der Pause sogar zum 11:11gleichziehen konnten.

Die Schüttorferinnen bewahrten auch die Ruhe, als Dinklage nach dem Seitenwechsel wieder die Führung übernahm. Der FC 09 drehte das Spiel erneut und lag in der 56. Minute mit 23:21 vorne. Die Entscheidung

fiel mit dem Tor zur 25:23 Führung durch Jelena Ruschulte eine Minute vor dem Spielende. Dinklage konnte nur noch auf 24:25 verkürzen.

„Das war eine starke Mannschaftsleistung. Es war imponierend, wie das Team in kritischen Situationen immer die Ruhe bewahrt hat“, sagte Korthaneberg und hob aus der guten Gesamtleistung noch Oeding-Erdel, Kim Niehoff, Carina Hopp und Julia Schwietering hervor.

FC Schüttorf 09: Niehoff, E. Ruschulte, Diekmann, Hopp (3), Bütergerds (3), Oeding-Erdel (3), Feseker, Hessemer (4), Lötgering (5), Schwietering (3), J. Ruschulte (4), Heinen, Stallknecht.

Quelle: GN-Online



11.09.2017

Beim FC 09 läuft nichts zusammen

Die Landesliga-Handballer des FC Schüttorf 09 haben ihr Auswärtsspiel bei der Eickener Spvg. mit 25:30 (11:17) verloren. „Alles was wir uns vorgenommen haben, klappte nicht. Wir haben viele einfache Fehler produziert und es der gegnerischen Abwehr leicht gemacht“, sagte 09-Trainer Dennis Kötter, dessen Mannschaft nur zu Anfang beim 1:0 in Führung lag. Die Gastgeber zogen bereits in der ersten Halbzeit kontinuierlich davon und hatten bis zum Seitenwechsel einen Sechs-Tore-Vorsprung herausgeworfen (17:11). Die Schüttorfer konnten der Partie auch im zweiten Durchgang trotz aller Bemühungen keine Wende geben. „Hinsichtlich des kämpferischen Einsatzes kann ich der Mannschaft

keinen Vorwurf machen. Es ist keine Schande, in Eicken zu verlieren. Wir können noch froh sein, dass das Ergebnis nicht noch deutlicher ausgefallen ist“, sagte 09-Coach Kötter. Bei den Gästen erwischten auch die Abwehr und die Torhüter nicht ihren besten Tag, sodass die Auswärtsniederlage quasi die logische Konsequenz war.

FC Schüttorf 09: D. Tüchter, Droste, D. Peterberns (1), Mattern (5), Martinek (1), R. Tüchter, Metzner (1), Schulte-Bernd (2), Alferink (4), Ennen (3), S. Peterberns (2), Baals (2), Huhmann (1), Bönnen (3).

Quelle: GN-Online



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...