Aktuelles im FC Schüttorf 09

20.09.2017

09-Frauen feiern ersten Heimsieg

32:30 gegen Garrel

Die Oberliga- Handballerinnen des FC Schüttorf 09 haben den ersten Saisonerfolg vor eigenem Publikum eingefahren. Die Obergrafschafterinnen bezwangen den BV Garrel mit 32:30 (18:15). „Das war ein hartes Stück Arbeit“, sagte 09-Coach Alfred Korthaneberg. Die Gäste aus Garrel standen auf der Fahrt nach Schüttorf im Stau, sodass das Duell erst mit einer halben Stunde Verspätung angepfiffen werden konnte. Das brachte zunächst allerdings eher den FC 09 aus dem Konzept, der mit 2:4 zurücklag, als Trainer Korthaneberg bereits die erste Auszeit nahm (8.). „Wir waren zu verhalten und mussten die Handbremse erst lösen“, sagte der Schüttorfer Übungsleiter. Das gelang: Mit mehr Tempo im Spiel brachten die Schüttorferinnen die Gäste in Schwierigkeiten und drehten die Partie zum 18:15-Pausenstand. Als der FC 09 kurz nach dem Seitenwechsel bis auf 24 :17 davonzog (36.), schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. „Wir hätten zu diesem Zeitpunkt den Sack zumachen können“, meinte Trainer Korthaneberg. Garrel ließ sich aber nicht abschütteln, startete eine Aufholjagd und machte

das Spiel „sehr spannend“ (Korthaneberg). Beim Stand von 28:28 war wieder alles offen (50.), doch in der Schlussphase spielten die Gastgeberinnen wieder mutiger auf und sicherten sich den Sieg.

FC Schüttorf 09: Niehoff, E. Ruschulte, Diekmann; Hopp (1), Bütergerds (3), Feseker (1), Ederle (5), N. Hessemer (1), Lötgering (4), J. Hessemer, Schwietering (7/4), J. Ruschulte (6), Stallknecht (3), Brinkmann (1).

Quelle: GN-Online



17.09.2017

F1 weiterhin ungeschlagen

An diesem Wochenende stand mit dem SV Vorwärts Nordhorn für die F1 ein richtiger Brocken auf dem Programm. Doch große Vereinsnamen sind für die Jungs des Fc 09 momentan nicht von Bedeutung.

6-1 stand es am Ende für die 09er. Eine überragende Anfangsphase reichte den Schwarz-Weissen, um bis zur Halbzeit eine 2-0 Führung rauzuspielen.  Durch ein kleines Tief und den daraus resultierenden Anschlußtreffer für Vorwärts am Anfang der zweiten Halbzeit ließen sich die Jungs nicht beeindrucken. Sie legten einen Gang zu und erhöhten den Druck.

Am Ende war der Sieg mehr als verdient und die F1 kann sich weiterhin als ungeschlagen betiteln. 

STARKE LEISTUNG MÄNNER!!!

LG euer Trainerteam André & Axel



11.09.2017

09-Handballerinnen feiern knappen Sieg

Oberligist gewinnt 25:24 in Dinklage

Die Oberliga-Handballerinnen des FC Schüttorf 09 haben im Auswärtsspiel beim TV Dinklage einen knappen 25:24 (11:11)Sieg eingefahren. Die Obergrfschafterinnen setzten sich durch, obwohl sie phasenweise mit drei Treffern zurückgelegen hatten. „Wir sind sehr glücklich über den Sieg gegen eine starke Mannschaft. Wir haben gezeigt, dass wir auch mit Mannschaften, die wahrscheinlich in der oberen Tabellenhälfte einlaufen werden, mithalten können“, sagte 09-Trainer Alfred Korthaneberg.

Die Schüttorferinnen hatten in der engen Partie zunächst Probleme mit dem druckvollen Spiel der Gastgeberinnen. So lagen die 09Frauen zunächst mit zwei bis drei Toren in Rückstand. Dann allerdings legten die Obergrafschafterinnen in der Abwehr deutlich zu. Karolin Oeding-Erdel organisierte den Deckungsverbund hervorragend. Die Gäste verschoben nun sehr gut. Außerdem sorgte eine kämpferische Steigerung dafür, dass die Schüttorferinnen den Abstand verkürzen und kurz vor der Pause sogar zum 11:11gleichziehen konnten.

Die Schüttorferinnen bewahrten auch die Ruhe, als Dinklage nach dem Seitenwechsel wieder die Führung übernahm. Der FC 09 drehte das Spiel erneut und lag in der 56. Minute mit 23:21 vorne. Die Entscheidung

fiel mit dem Tor zur 25:23 Führung durch Jelena Ruschulte eine Minute vor dem Spielende. Dinklage konnte nur noch auf 24:25 verkürzen.

„Das war eine starke Mannschaftsleistung. Es war imponierend, wie das Team in kritischen Situationen immer die Ruhe bewahrt hat“, sagte Korthaneberg und hob aus der guten Gesamtleistung noch Oeding-Erdel, Kim Niehoff, Carina Hopp und Julia Schwietering hervor.

FC Schüttorf 09: Niehoff, E. Ruschulte, Diekmann, Hopp (3), Bütergerds (3), Oeding-Erdel (3), Feseker, Hessemer (4), Lötgering (5), Schwietering (3), J. Ruschulte (4), Heinen, Stallknecht.

Quelle: GN-Online



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...