Neuer Trikotsatz und neue Aufwärmshirts für die 3. Herrenmannschaft Fußball

Firma MP Logistik GmbH
Firma Heinrich Eden GmbH

Das Team bedankt sich für den neuen Trikotsatz bei der Firma MP Logistik GmbH aus DE-48432 Rheine. Insbesondere bei Geschäftsführer Michael Profanowicz.

Ebenfalls bedanken möchten wir uns für die neuen Aufwärmshirts bei der Firma Heinrich Eden GmbH aus DE-48499 Salzbergen. Insbesondere bei  Inhaber Jürgen Baals.

Die aktuelle 3. Herrenmannschaft wurde vor knapp 2 ½ Jahren neu gegründet. Am Anfang sehr belächelt über dieses Vorhaben, hat die Mannschaft eine ordentliche Serie  gestartet. Hier ein kleiner Einblick:

Saison 2016/2017 ( gestartet als 4. Mannschaft  )   2. Platz / Aufstieg über die Relegation

Saison 2017/2018                                                     1. Platz / Aufstieg

Saison 2018/2019                                                     1. Platz ( Stand 03.10.2018 )

An dieser Stelle möchten wir uns ebenfalls  bei allen ehemaligen Spielern, aushelfenden Spielern der anderen Herrenmannschaften und Jugendmannschaften und deren  Trainer bedanken. Leider können wir hier nicht alle mit Namen auflisten. Auch ihr habt zu dem Erfolg beigetragen.

 

Zu dem aktuellen Kader gehören:

Tor        

Jannik Baals, Marvin Möring, Marcel Wachsmann

Abwehr

Viktor Blem, Tom Bookholt, Uwe Brandt, Sven Fredrich, Luca Mahn, Xaver Morcinek, Max Nordholt, Till Schlichtenhorst, Tim Schneider, Matthias Spalink, Jens Verwold

Mittelfeld

Tobias de Bie, Fabian Hamerlik, Jonas Hermsen, Christian Juppe, Jona Meyer, Jona Rencke, Benny Seeger, Oliver Segrefe, Philipp Steenweg, Philipp Vernim

Sturm

Elmar Nickisch, Tim Schenkbier, Marc Sils

Trainer

Ron Niehoff

Neue Shirts und Taschen für die E1


Wie im letzten, so auch in diesem Jahr hat sich die Allianz-Versicherung Göhner in Vertretung von Daniel Brink es sich nicht nehmen lassen, der E1 des FC Schüttorf 09 etwas Gutes zu tun. 

10 Kinder und 4 Trainer wurden mit neuen Shirts und Fussballrucksäcken ausgestattet. Das Team bedankt sich ganz herzlich bei Daniel und hofft auf eine gute und erfolgreiche Saison. 

Sponsoren Fußball Jugendabteilung

LVM Versicherung Thorsten Schüttmann (Trikots)
RM Zäune + Tore GbR ( Trainings Jacken)
Eiscafe Vianetto (Trainings Hosen)

Anfang März kam das Thema "einheitliches Erscheinungsbild in der Jugend" zum ersten Mal bei einer Vorstandssitzung auf.

Eigentlich war dieses erst für die kommende Saison ( 19/20 ) geplant, so dass irgendwie das Thema nicht weiter behandelt wurde.

Als dann Ende März die ersten Sponsoren für meine Jugendmannschaft (F1) gesucht wurden,  habe ich das Thema einfach mal bei Thorsten Schüttmann (LVM) anklingen lassen.

Das Thema "Nachhaltigkeit" spielte dabei eine große und wichtige Rolle. Mein / Unser Wunsch ist es, dass die Trikots, Trainingsanzüge in den Mannschaften in den nächsten Jahren weiter gegeben werden, so dass vielleicht irgendwann "alle in den gleichen Farben" ausgestattet sind.

Ich habe in meiner Funktion als Koordinator für die G - E Jugend Mannschaften versucht, Interesse bei Thorsten für die Sache an sich zu gewinnen.

Als er dann hörte, dass es sich bei Ausstattung um insgesamt 8 Mannschaften handeln soll ( ca. 100 Kinder +/- ), war er von der Sache sofort begeistert.

Ohne groß zu überlegen, gab er mir das "Ok" für Trikots, Hosen und Stutzen ( ein gewisser Eigenanteil war allerdings die Voraussetzung ).

Als ich dann mit Olaf und Holger so zusammen saß, um die Trikots auszusuchen, kam dann die Idee mit den Trainingsanzügen. Irgendwie ließ mich das alles nicht los und die Tatsache, dass so viele Kinder in den gleichen Sachen herum laufen, packte uns alle.

Also...weiter ging die Suche nach Sponsoren.

Da wir unsere Treffen immer beim Eiscafe "Vianetto" abhielten, lag die Sache eigentlich auf der Hand... Schnell konnten wir auch Carlos überreden, bei dieser vielleicht einmaligen Sache dabei zu sein. Spontan sagte er zu, alle Hosen für die Kinder übernehmen zu wollen.

Somit fehlte noch ein Sponsor für die Jacken...

Nachdem mein Bruder mir den Hinweis gab, dass die Firma Reimche + Mittelstet ( RM Zäune und Tore GbR ) eventuell die E 1 sponsorn möchte, habe ich die Gelegenheit genutzt und bin zur o.g. Firma hingefahren. Hier habe ich mein Anliegen berichtet und auch bei dieser Firma bestand sofort großes Interesse.

Somit hatte ich alles beisammen...allerdings begann die eigentliche Arbeit erst jetzt...

Als alle Trainer von Johannes Keutz ( ebenfalls Koordinator ) und mir für unseren bereich ( G - E Jugend ) gefunden waren, musste schnellstmöglich die Einteilung der jeweiligen Mannschaften erfolgen. Hiernach wurden whats app Gruppen gegründet, inden sich sowohl die Trainer / Betreuer den neuen Mannschaften vorstellten, als auch sofort die Kleidungsgrößen erfragt wurden.

Listen wurden von jeder Mannschaft gefertigt und die Sachen konnten endlich bestellt werden.

Mittlerweile war es Mitte Juni...Bis dann alle Mannschaften mit den entsprechenen Sachen ausgestattet waren, war es Mitte Juli.

Unser Ziel war es, dass alle Mannschaften beim ersten Meisterschaftsspiel mit den neuen Trikots und Anzügen den FC Schüttorf 09 vertreten und die Werbung der einzelenen Unternehmen quasi von Tag 1 an für alle sichtbar sind. Das uns das alles so gelang, war nicht abzusehen, macht trotzdem extrem Stolz. Ein großes Dankeschön auch an Holger Leussink und seine Mitarbeiterinnen, die uns wirklich alle tatkräftig unterstützt haben ( alle Sachen wurden von den Mitarbeiterinnen Mannschaftsweise sortiert ).

Wenn man jetzt das Gesamtbild sieht und in die glücklichen Kinderaugen schaut, hat sich die ganze Arbeit über meherer Monate gelohnt...

Ich denke, da ist uns etwas einzigartiges Gelungen, auf das die Fußball Abteilung Stolz sein kann!!!!

08.01.2012

Auftritt läßt für mogen beginnenden Vechte-Cup hoffen

Dramatisches Finale: SuS trifft aus neun Metern einfach besser

Rheine. Vier Jahre in Folge gewann der FCE sein eigenes Turnier, wenn auch mit vier verschiedenen Mannschaften. Jetzt waren die Fußballer vom Westfalenligisten SuS Neuenkirchen einfach an der Reihe, denn sie setzten sich in einem packenden Finale gegen die „Erste“ des Gastgebers nach Neunmeterschießen mit 5:3 durch. Den dritten Platz sicherte sich der FC Schüttorf 09 mit einem 3:2-Erfolg gegen die enorm starke Traditionsmannschaft des FCE.

Das Finale allein war das Eintrittsgeld wert. Der SuS ging dank seiner überzeugenden Leistungen in der Vorrunde und im Semifinale als Favorit in diese 20 Minuten, doch er brachte selbst eine zweimalige Führung nicht über die Runden. Die mit jungen Spielern nur so gespickten Eintrachtler imponierten durch nimmermüden Kampfgeist und waren gegenüber der enttäuschenden Leistung vom Freitag nicht wiederzuerkennen.

Der Held des Neunmeterschießens war ausgerechnet der junge SuS-Torhüter Julian Stegemann, der gleich zwei Mal ganz hervorragend reagierte. Der FCEer Julian Knocke trat als erster an, schoss platziert in die rechte Ecke, doch Stegemann tauchte blitzschnell nach unten und lenkte den Ball um den Pfosten. Nils Woltering versuchte es zur Abwechslung mit einem Schuss in Richtung links Ecke, doch auch er fand in Stegemann seinen Meister. Der Respekt beim jungen FCE-Schützen Michael Egbers muss anschließend wohl so groß gewesen sein, dass er gleich weit neben das Tor schoss.

Von den Hausherren traf somit nur Philip Fontain, der auch während des gesamten Turniers eine überzeugende Leistung zeigte und von FCE-Trainer Rainer Weikert als „Rohdiamant“ bezeichnet wurde. Da waren die Neuenkirchener wesentlich besser drauf, denn nacheinander versenkten Simon Brüning, Jörg Husmann und Patrick Schulz das Leder - und somit stand der 5:3-Erfolg fest.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Simon Brüning sein Team in der 14. Minute mit einem platzierten Distanzschuss 1:0 in Führung. Doch Fontain glich nur eine Minute später nach einem schnellen Angriff über die linke Seite aus. Jörg Husmann tickte in der 16. Minute einen Freistoß nur kurz an, und Rafael Figueiredo setzte das Leder präzise in die lange Ecke zum 2:1. Neuenkirchen schien auf der Siegerstraße, aber erneut Fontain gelang 18 Sekunden vor der Schlusssirene das 2:2.

Nicht minder spannend verlief das Spiel um Platz drei zwischen dem FC Schüttorf 09 und der Traditionsmannschaft des FCE. Die Entscheidung fiel acht Sekunden vor dem Ende, als Gerrit Mahmutovic fast von der Mittellinie FCE-Torhüter Torben Maybaum mit einem präzisen Flachschuss genau ins linke Eck überraschte. Eigentlich hatten sich alle schon auf ein Neunmeterschießen eingestellt.

Dabei schien die Traditionsmannschaft zunächst die besseren Karten zu haben, denn sie ging bereits in der 2. Minute durch Tobias Wehmschulte in Führung und besaß in der Folgezeit einige Möglichkeiten zum 2:0. Doch Schüttorf drehte die Partie, Treffer von Andreas Strauch (9.) und Chris Schippers (10.) brachten die 09er 2:1 in Führung. Aber als Martin Roling den Ball schnell eingerollt hatte, markierte Oliver Reeker mit einem Gewaltschuss noch das 2:2 (11.). 22 Sekunden vor dem Ende rettete dann zunächst Maybaum mit einem Reflex, als Florian Hoff alleine vor ihm auftauchte. Kurz darauf musste sich der Torhüter dann doch geschlagen geben.
Quelle: Münsterländische Volkszeitung



06.01.2012

09er und viele andere proben für den am Montag beginnenden Vechte-Cup

Ziele: In der Halle ordentlich präsentieren

EMSDETTEN. Die beiden Fußball-Landesligisten Borussia Emsdetten und Emsdetten 05 schnüren am Wochenende ihre Schuhe zu diversen Hallenturnieren.
Die Borussen um Trainer Robert Borgelt sind am Samstag in Rheine und am Sonntag in Steinfurt auf dem Parkett aktiv, die 05er spielen am Sonntag beim Indoor-Wettkampf des SV Burgsteinfurt mit. Und Trainer Hans-Dieter Jürgens stellt klar heraus, warum die 05er Sonntag in Steinfurt starten. "Das ist ein Dank an den Organisator Gerhard Rühlow, der unheimlich viel für den Fußball macht und gemacht hat. Und wenn man die Gelegenheit hat, solch einem verdienten Funktionär etwas von dem zurückgeben zu können, was er gegeben hat, dann sollte man das tun."

Turniere der Borussen:

Heute spielen die Borussen beim "Hungeling-Cup in Rheine, um 15.45 Uhr gegen den Westfalenligisten FC Eintracht Rheine, um 17.15 Uhr gegen einen Qualifikanten des Vortages, um 18.30 Uhr gegen FC Schüttorf 09. Am Sonntag fährt ein Kader der Rot-Weißen zu den Partien nach Burgsteinfurt, hier mischen die Borussen in der 1. Zwischenrunde mit. Um 12.30 Uhr spielt Borussia gegen einen Qualifikanten vom Vortag, um 13.42 gegen Arminia Ochtrup, um 15.30 Uhr gegen Preußen Borghorst, beschließen das Programm um 16.42 gegen einen weiteren Qualifikanten des Vortages. Und dann wird man sehen, ob es gereicht hat für die Qualifikation zur Finalrunde.

Borussen-Trainer Robert Borgelt sieht die Sache mit zwei Turnieren an zwei Tagen entspannt: "Ich zwinge keinen, in der Halle zu spielen. Unser Kader ist für beide Turniere äußerst knapp besetzt. Doch die Jungs, die ihre Schuhe schnüren, wollen einfach etwas Spaß haben. Und wenn man mit viel Spaß an Hallenspiele heran geht, dann kann sich dort schnell etwas entwickeln. Doch große Forderungen stelle ich nicht. Wichtig ist, dass sich niemand in der Halle verletzt.

Emsdetten 05: Die 05er spielen am Sonntag ab 11 Uhr in Burgsteinfurt in der Zwischenrunden-Gruppe II, steigen um 12.12 Uhr mit der Partie gegen den Sieger des Vorturniers ins Rennen ein. Um 13.24 Uhr wartet die Aufgabe gegen den Ligakonkurrenten SV Mesum, um 15.12 Uhr das Match gegen Fortuna Gronau, ehe die 05er um 16.24 Uhr mit der Partie gegen den SV Burgsteinfurt die Zwischenrunde abschließen. Und dann blickt man in die Tabelle blicken und sieht, was es gebracht hat. Sollten sich die 05er qualifizieren, so warten am 17.10 Uhr die beiden Halbfinalspiele, danach das kleine Finale, um 18.20 Uhr das Endspiel. In Burgsteinfurt werden Zwischen- und Endrunde mit einer Spielzeit von 2 x 10 Minuten ausgetragen, mit einem Seitenwechsel ohne Pause. "Wir wollen uns fußballerisch ordentlich präsentieren", fordert 05-Trainer Hans-Dieter Jürgens.
Quelle: Ruhr Nachrichten



02.01.2012

Fußballer starten in die Vorbereitung für schwere Rückrunde

FC 09 will keinen großen Druck aufkommen lassen
Fußball-Landesligist startet bereits am Dienstag in die Vorbereitung auf den zweiten Saisonteil

Für die Landesliga-Fußballer des FC Schüttorf 09 geht bereits am morgigen Dienstag die Winterpause zu Ende. Weil die Mannschaft von Trainer Christian Bouhier bereits am 5. Februar in der Liga gegen den SV Wilhelmshaven II antreten muss, hat der Coach den Trainingsstart für morgen terminiert. Einen Trainingsplan hatte Bouhier seinen Spielern nicht mit in die Pause gegeben. „Sie sollen sich fit halten, aber auch die Pause nutzen. Es ist schön, wenn man mal abschalten kann“, sagt der 09-Trainer, der mit einer ähnlichen Linie im Sommer gut gefahren ist.

Die Akteure, die sich vor dem Jahreswechsel mit einer Verletzung herum plagten, sollten ihre Blessuren auskurieren. Alexander Haberstock, der sich gleich zwei Knie-Operationen unterziehen musste, ist auf dem Weg der Besserung. Wann der Offensivspieler allerdings wieder regulär mit der Mannschaft trainieren kann, steht noch nicht fest. Bouhier: „Wir müssen abwarten, wie der Stand bei ihm ist.“ Haberstock wäre für die Schüttorfer auf Grund der langwierigen Verletzung so etwas wie ein Zugang.

Ob der FC 09 noch auf dem Transfermarkt aktiv wird, steht noch nicht fest. Und mit Blick auf die Entwicklung beim insolventen Oberligisten Eintracht Nordhorn (die GN berichteten) stellt der Coach fest: „Klar hält man die Augen auf, man muss abwarten, was dort passiert.“ Fest steht, dass Tim Averes (zurück zu Vorwärts Nordhorn) und Andre Marten (zurück zum TuS Gildehaus) den Verein verlassen werden. Den Abschied von Marten begründet Trainer Bouhier so: „Ich glaube, ihm war nicht bewusst, wie hoch der Aufwand ist in dieser Liga, um als Spieler aus einer unteren Klasse Fuß zu fassen.“ Averes verlässt die Obergrafschafter aus beruflichen Gründen.

Die 24 Punkte, die die Schüttorfer bislang in dieser Serie eingefahren haben, geben nach Ansicht Bouhiers ziemlich genau die Leistungen wieder, die die 09-Fußballer gezeigt haben. „Wir hatten schnell 20 Punkte zusammen und sind dann etwas eingeholt worden“, sagt der Trainer. Dass sich die Zahl der Absteiger in der Landesliga durch einen Zwangsabstieg der Oberligisten Kickers Emden und Eintracht Nordhorn eventuell erhöht, findet Bouhier zwar nicht gut, er weiß jedoch auch, dass er als 09-Coach keinen Einfluss hat auf die Entwicklung. Bouhier sagt daher: „Wir müssen uns auf die Dinge konzentrieren, die wir beeinflussen können.“

Die Zielsetzung für den zweiten Saisonteil hat sich für die Schüttorfer, die beim Hallenturnier um den „Hungeling-Cup“ in Rheine (7. Januar) sowie beim eigenen „Vechte-Cup“ (10./13. Januar) starten, nicht entscheidend verändert. „Wenn wir vier, fünf Spieltage vor dem Saisonende nicht mehr den großen Druck haben, ist es eine gute Saison“, sagt Bouhier und fügt hinzu: „Es wird entscheidend sein, wie man aus der Winterpause kommt.“

Die Schüttorfer haben Testspiele gegen den niederländischen Vertreter FC Suryoye (15.1., in Enschede), die Oberligisten VfL Osnabrück II (20.1., Schüttorf) und SV Holthausen-Biene (24.1., Biene) sowie den FC Eintracht Rheine (28.1.) vereinbart.



... | 51

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzeklärung.