News Saison 2015/2016

27.03.2017

FC 09 spielt mit dünner Personaldecke

Die Landesliga-Handballer des FC Schüttorf 09 haben das Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Eickener SpVg. mit 27:32 (13:15) verloren. Die Schüttorfer konnten in dieser Partie nur neun Feldspieler aufbieten, vor allem die Abwehr war geschwächt. „In Anbetracht unserer personellen Situation haben wir eine gute Leistung geboten. Hinzu kam, dass wir häufig in Unterzahl spielen mussten“, sagte 09-Trainer Dennis Kötter. Seine Mannschaft spielte vor allem im ersten Abschnitt gut mit und führte in der 22. Minute mit 10:7. Dann allerdings gab es einen Bruch, die Gastgeber fingen einige Bälle ab und nutzten diese zu Tempogegenstößen. So erspielte sich Eicken eine Zwei-Tore-Führung zur Pause (15:13). Im zweiten Durchgang verkürzten die 09-Handballer den Abstand zwischenzeitlich auf ein Tor (18:19/39., 23:24/48.), kippen konnten sich die Partie aber nicht. Am Ende machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar.

FC Schüttorf 09: Koning, D. Tüchter; D. Peterberns, Mattern (3), R. Tüchter, Metzner (1), Schulte-Bernd (5), Willemsen (9), Ennen (2), S. Peterberns (1), Baals (6)

Quelle: GN-Online



20.03.2017

35: 24 gegen Hatten: Klarer Sieg für 09-Handballer

Die Landesliga- Handballer des FC Schüttorf 09 haben am Sonnabend gegen den Tabellenletzten TSG Hatten-Sandkrug II einen klaren 35:24Erfolg eingefahren. „Die TSG war nicht der erwartet starke Gegner. Wir hatten viel mehr Gegenwehr erwartet“, berichtete 09-Trainer Dennis Kötter.

Für die Gastgeber lief von Beginn an alles wie am Schnürchen. Die TSG war dem Tempospiel der Schüttorfer in der ersten Halbzeit nicht gewachsen. Und auch in der zweiten Halbzeit leisteten sich die Gastgeber keine Schwächephase und überzeugten mit aggressiver Abwehr und schnellem Angriff. Der Sieg war auch in der Höhe rundum verdient.



13.03.2017

FC 09 unterliegt beim Spitzenreiter

Die Landesliga-Handballer des FC Schüttorf 09 haben im Auswärtsspiel beim Tabellenführer HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg eine 24:28 (12:12)-Niederlage kassiert, die Trainer Dennis Kötter nicht als gerechtfertigt ansah. „Es hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Nur die Schiedsrichter verhinderten unseren Sieg“, sagte der 09-Coach und verwies auf ein starkes Ungleichgewicht in der Statistik. 11:2 Zeitstrafen und 8:3 Siebenmeter gegen den FC 09 sprachen seiner Ansicht nach eine klare Sprache. Die stark dezimiert angetretenen Gäste zeigten eine kämpferisch und spielerisch überzeugende Leistung. Die Schüttorfer agierten mit einer starken Abwehr und lagen so lange Zeit in Führung. „Obwohl wir fast ständig in Unterzahl spielten, haben wir uns gut behauptet“, sagte Kötter. In der Schlussphase spielten die Gastgeber die Überzahlsituationen geschickt aus und kamen so zum Sieg.

FC Schüttorf 09: Tüchter; D. Peterberns, Mattern (2), Metzner (2), Willemsen (9), Huhmann (1), S. Peterberns (3), Baals (6), Bönnen (1).

Quelle: GN-Online



06.03.2017

Schüttorf gewinnt, glänzt aber nicht

Die Landesliga- Handballer des FC Schüttorf 09 haben am Sonnabend ihr Heimspiel gegen die HSG Osnabrück zwar mit 32:29 (15:12) gewonnen. Spielerisch überzeugt habe seine Mannschaft allerdings nicht, räumte Trainer Dennis Kötter ein: „Die Punkte nehmen wir gerne mit, ich bin mit der Leistung aber nur bedingt zufrieden.“ Die Schüttorfer gaben zu wenig Tempo und zeigten in der Abwehr nicht die nötige Aggressivität. Ein kleines Lob verteilte Dennis Kötter aber dennoch: „Gut gefallen hat mir das Überzahlspiel, das wir konsequent genutzt haben.“ Die Partie verlief lange Zeit sehr ausgeglichen, zur Pause ging der FC 09 mit drei Toren in Führung. Eng wurde es noch einmal in der 44. Minute, als die Gäste auf 18:19 verkürzten. Danach setzte sich der FC 09 aber kontinuierlich ab.

FC Schüttorf 09: Koning, D. Tüchter; D. Peterberns (3), R. Tüchter (2), Metzner (2), Schulte-Bernd (6/1), Willemsen (4), Ennen (5), S. Peterberns (4), Baals (5/2), Schumann (1).

Quelle: GN-Online



27.02.2017

FC 09 rettet in Unterzahl einen Punkt

Die Landesliga- Handballer des FC Schüttorf 09 haben beim TvdH Oldenburg II 22:22 (15:10) gespielt. Über weite Strecken führten die Obergrafschafter, doch am Ende mussten sie über den einen Zähler froh sein, den Rico Tüchter mit seinem Tor in Unterzahl drei Sekunden vor Schluss sicherte. „Am Ende war es ein glücklicher Punktgewinn. Betrachtet man die erste Hälfte, wäre sogar mehr möglich gewesen“, sagte 09Trainer Dennis Kötter. Denn zunächst dominierten die Schüttorfer, die früh mit 6:1 führten (9.), wobei zu diesem Zeitpunkt Linksaußen Niklas Willemsen bereits vier Mal getroffen hatte. Bis kurz nach der Pause lag der FC 09 vorne (16:12, 35.), doch dann kam Oldenburg heran (16:16, 43.) und lieferte den Gästen eine heiße Schlussphase.

FC Schüttorf 09: Koning, D. Tüchter; D. Peterberns (2), Mattern (5/1), R. Tüchter (2), Metzner, Beernink (1), Willemsen (9), Ennen (2), S. Peterberns (1), Schumann.

Quelle: GN-Online



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzeklärung.