News Saison 2015/2016

29.02.2016

Nach der Pause ereilt Schüttorf das Grauen

Der FC Schüttorf 09 reiste wegen Verletzungen und Krankheit arg dezimiert zum TuS Bramsche. Dafür lief es bis zum 11:12-Pausenstand noch recht gut. Nach dem Wechsel nahm allerdings „das Grauen seinen Lauf“, wie 09-Trainer Andreas Huhmann berichtete, dessen Landesliga-Team nur noch drei Treffer zustande brachte und mit 14:25 verlor. „Das war ein kompletter Blackout“, sagte Huhmann. Der FC 09 bekam im Angriff nichts mehr auf die Kette. Sogar drei Siebenmeter wurden verworfen, dazu etliche weitere freie Bälle. Die vielen Ausfälle wollte Huhmann nicht als Ausrede gelten lassen. „Das war ja kein übermächtiger Gegner; mit einer vernünftigen Leistung hätten wir den packen können.“ Doch bis auf Dirk Tüchter im Tor erreichte kein Schüttorfer Normalform.

Quelle: GN-Online



29.02.2016

Der Torwart trifft im Verfolgerduell

Eine starke Leistung haben die Landesliga-Handballer des FC Schüttorf 09 am Wochenende abgeliefert. Im Verfolgerduell bezwang der Tabellenvierte den Dritten TS Hoykenkamp mit 26:21 (16:9) und bleibt damit im Klassement am Top-Trio dran. Auch ohne den erkrankten Spielertrainer Andreas Huhmann legten die Schüttorfer blendend los: Nach 17 Minuten führten sie 11:2 – und auch Torhüter Dirk Tüchter hatte sich schon in die Torschützenliste eingetragen. Er traf mit einem Wurf in das leere Tor der Gäste. Bis zur Pause kam Hoykenkamp etwas heran, aber zittern musste der FC 09 nicht mehr. Das lag am Zwischenspurt in der zweiten Hälfte, der zum 21:11 führte (42.). Die Schüttorfer Nachlässigkeiten in der Endphase führten für die Gäste nur noch zur Ergebniskosmetik.

Quelle: GN-Online



09.01.2016

20:19 – FC 09 gewinnt Topspiel

Die Handballer des FC Schüttorf 09 haben gestern Abend das Nachholspiel gegen den Tabellenführer Wilhelmshavener HV II mit 20:19 (10:10) gewonnen und damit die eigenen Chancen im Titelkampf enorm verbessert. Den entscheidenden 20. Treffer warf Andreas Huhmann 30 Sekunden vor Schluss; danach schafften es die Gastgeber, einen letzten gefährlichen Wurf des WHV-Reserve zu verhindern. In einem ausgeglichenen Spitzenspiel konnte sich keine Mannschaft auf mehr als zwei Tore absetzen. Kurz nach der Pause lag Wilhelmshaven zwar 13:11 vorne, mit vier Toren in Folge drehten die 09-Handballer aber die Partie ein weiteres Mal. Stark: Beim Stand von 16:16 knapp eine Viertelstunde vor Schluss blieben die Schüttorfer ohne Gegentor, obwohl gleich zwei Akteure Zeitstrafen absaßen und das Team in doppelter Unterzahl spielte. „Es war ein harter Kampf, am Ende hätte jeder gewinnen können“, sagte Spielertrainer Huhmann. Eine starke Leistung zeigte Torwart Torben Koning (Foto), der im Zusammenspiel mit den Abwehrleuten einen großen Anteil am Heimsieg hatte und gleich vier Siebenmeter parierte.

FC Schüttorf 09: Koning, D. Tüchter; Vrdoljak, Matern (6), S. Peterberns (2), Schumann, Bönnen (2), Baals (4/1), Schulte-Bernd, D. Peterberns (3), Voort, R. Tüchter, Huhmann (3/2)

Quelle: GN-Online



09.01.2016

Zum Start ins neue Jahr erwartet FC 09 den Spitzenreiter

Zum Start ins neue Jahr erwartet FC 09 den Spitzenreiter

Mit einem Topspiel beginnt für die Handballer des FC Schüttorf 09 das neue Jahr. Die Mannschaft um Spielertrainer Andreas Huhmann erwartet heute, Freitag, im ersten Spiel nach dem Jahreswechsel mit dem Wilhelmshavener HV II den Spitzenreiter der Landesliga. Für die Gastgeber geht es ab 19.30 Uhr in der Jahnhalle darum, das Titelrennen spannend zu halten und vor allem die eigenen Chancen auf die Meisterschaft zu wahren. Der FC 09 belegt mit 16:4 Punkten Tabellenrang vier, hat aber auch ein Spiel weniger ausgetragen als die WHV-Reserve (20:2). „Das ist ein richtungsweisendes Spiel für uns“, sagt Huhmann, „es wäre wichtig, das zu gewinnen, um oben dran zu bleiben.“ Beim FC 09 sind bis auf die Verletzten Alexander Ennen und Felix Metzner alle Spieler fit. Huhmann erwartet ein „Duell auf Augenhöhe“. Seinem Team gelangen vor der Weihnachtspause drei Siege am Stück. Die Gäste kommen mit einem jungen, ehrgeizigen Team, das unbedingt aufsteigen will.

Quelle: GN-Online



23.12.2015

FC 09: Mit Pflichtsieg in kurze Weihnachtspause

24:16-Erfolg gegen Tabellenschlusslicht

Die Handballer des FC Schüttorf 09 behalten die Tabellenspitze in der Landesliga im Blick: Die besiegten am Sonnabend im Heimspiel das Schlusslicht TV Georgsmarienhütte glanzlos, aber souverän mit 24:16 (12:7) und sind nach Minuspunkten weiter gleichauf mit dem Zweiten TS Hoykenkamp. „Abwehr okay, aber der Angriff eine Katastrophe“, fasste Spielertrainer Andreas Huhmann die Vorstellung in der Wietkamphalle zusammen. Er weiß: Nach der Weihnachtspause folgen im Januar die Wochen der Wahrheit mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer Wilhelmshavener HV II bereits am Freitag, 8. Januar, sowie drei schweren Auswärtsspielen. Gegen den Tabellenletzten taten sich die Schüttorfer im Angriff von Beginn an schwer und vergaben viele Chancen. Zehn Minuten lang hielten die Gäste die Partie offen, dann aber setzte sich der FC 09 dank seiner guten Defensive von 3:3 auf 9:5 ab. Diesen Vorsprung behauptete er bis zur Halbzeit und baute ihn im zweiten Durchgang noch aus – auch wenn beide Teams in den ersten zwölf Minuten „Handball zum Abgewöhnen“ boten, wie Andreas Huhmann fand. Beiden Mannschaften gelang in dieser Phase jeweils nur ein Treffer.

Der 09-Coach stellte seine Truppe danach etwas um, die jetzt mehr Druck auf den Gegner ausübte. Und so zogen die Schüttorfer über 17:10 und 20:13 auf 24:16 davon. Bester Torschütze war Marco Baals mit zehn Treffern.

FC Schüttorf 09: Koning, D. Tüchter; Vrdoljak, Matern (2), S. Peterberns (3), Schumann, Bönnen (3), Baals (10/3), Schulte-Bernd (2), D. Peterberns, Voort (1), R. Tüchter, Willemsen (1), Huhmann (2)

Quelle: GN-Online



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzeklärung.