Volleyball rockt!

15.05.2015

Deutsche Meisterschaft U16 am 23/24.5.2015 in Magdeburg

Hinten von links nach rechts:Trainer Jürgen Segrefe, Max Nibbrig, Filip John, Lutz Segrefe, Betreuer Dan John

Vorne von links nach rechts: Maik Hüsers, Niklas Hansmann, Christian Berends, Justin Hardtke, Finn Boyer 

 

Ihre erste deutsche Meisterschaft erleben in diesem Jahr Finn, Maik, Christian, Niklas und Justin während Max, Filip und Lutz bereits im Jahr 2011 und 2013 an den deutschen Meisterschaften der U14 bzw. U16 teilnahmen. Die DM ist immer wieder ein besonderes Volleyball Highlight und schon das Einlaufen der Mannschaften mit der Nationalhymne sorgt für eine besondere Atmosphäre. Für unsere Mannschaft steht das gemeinsame Erleben dieser DM im Vordergrund und wir haben keine feste Zielsetzung. In unserer Gruppe spielen wir gegen ASV Dachau, TuS Kriftel und den Gastgeber USC Magdeburg. Der ASV Dachau ist der Favorit in diesem Tunier und wird sicherlich um den Titel mitspielen. Der TuS Kriftel wurde bereits im Jahr 2014 Deutscher Meister mit der damaligen U16 Mannnschaft und ist nicht zu unterschätzen. Der USC Magdeburg ist für uns ein unbeschriebenes Blatt. Trotz dieser schweren Gruppe werden wir alles geben und wir freuen uns auf schöne, spannende und hoffentlich verletzungsfreie Spiele.



24.02.2015

Landesmeisterschaft Volleyball U16 männlich in Zeven

Ohne vorgesteckte Ziele reiste die U16 am 14/15.02. 2015 nach Zeven. In der Vorrunde traf man auf den Gastgeber TUS Zeven und  den TKW Nienburg. Gegen den TUS Zeven gelang ein glatter 2:0 Sieg ( 25:11; 25:16) und alle Spieler konnten sich gut einspielen. Im 2 Spiel gegen TKW Nienburg waren gute Aufschläge der Garant für den Sieg ( 2:0) 25:4 und 27:29). Im 1. Satz war TKW Nienburg extrem nervös und Lutz Segrefe schlug 17 Aufgaben am Stück. Der 2. Satz verlief dann ausgeglichen. Damit war man Gruppenerster und in der Zwischenrunde traf die Mannschaft auf USC Braunschweig, GFL Hannover und MTV Salzgitter. Gegen die, wie erwartet starken Braunschweiger, gelang ein 2:1 Sieg. Im ersten Satz spielten die Schüttorfer stark und gewannen 25:16. Der zweite Satz ging mit 18:25 an Braunschweig. Im Tiebreak war dann der Mittelangriff mit Filip John der herausragende Mannschaftsteil. Am Sonntagmorgen ging es im 1. Spiel gegen GFL Hannover 2:0 ( 25:18 und 25:17) und im 2. Spiel gegen MTV Salzgitter 2:0 ( 25:14 und 25:8) Dank einer konzentrierten Mannschaftsleistung, wobei sich Christian Behrends durch seine Angriffsschläge noch hervorhob,  wurden beide Spiele problemlos gewonnen. Im Überkreuzvergleich kam es dann gegen die SVG Lüneburg, die bis dahin nur gegen die VSG Hannover verloren hatten, zum offenen Schlagabtausch. In diesem Spiel war es Max Nibbrig, der den FC Schüttorf 09 durch seine hervorragenden Aufschläge im Spiel hielt, sodass der erste Satz mit 25:22 gewonnen wurde. Im 2. Satz hatte Lüneburg dann nicht mehr viel dagegen zu setzen und der Satz wurde mit 25:14 gewonnen. Im Finale gegen VSG Hannover ( Titelverteidiger ) spielten im 1 Satz Finn Boyer und Maik Hüsers eine überzeugende Partie und der Satz wurde knapp mit 25:21 verloren. Auch im 2. Satz, trotz taktischer Wechsel mit Niklas Hansmann und Justin Hardtke,  konnten die Schüttorfer gut mithalten, hatten aber letztendlich keine Chance gegen Hannover und verloren mit 25:19. Der 2.Platz berechtigt zur Teilnahme an die Regionalmeisterschaft am 25.04.15, wo gute Chancen bestehen, sich für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.



15.01.2015

Volleyballbezirksmeisterschaft U16 in Bersenbrück

Auf dem Bild hinten  v.l.n.r. Betreuer J. Segrefe; Max Nibbrig, Filip John, Lutz Segrefe, Finn Boyer

Vorne  v.l.n.r. Christian Behrends, Niklas Hansmann, Maik Hüsers,  Justin Hartke,

Bei der Volleyballbezirksmeisterschaft der männlichen U16 in Bersenbrück holte der FC Schüttorf 09 überraschend den Titel und ist damit qualifiziert für die Landesmeisterschaft in Zeven im Februar.

Die neuformierte Mannschaft setzt sich mit 3  Spieler aus der 5.  Mannschaft  und 5 Spielern der Jahrgänge 2001/2002 zusammen.  In dieser Konstellation hat die Mannschaft nur 3 mal zusammen trainieren können.  In der Vorrunde war der FC Schüttorf 09 in einer Gruppe mit der VSG Ammerland und OTB Oldenburg 2. Gegen Ammerland wurde die Mannschaft nicht gefordert und der FC gewann souverän mit 25:4 und 25:5. Auch gegen OTB 2 gelang den Schüttorfern mit  25:8 und 25:15 ein eindeutiger Sieg. Damit war man Gruppenerster und im Überkreuzvergleich hieß der Gegner VFL  Lintorf.

Aufgrund der starken Aufschläge ging der FC im 1. Satz mit  7 Punkten in Vorsprung und gab diese Führung nicht mehr ab. Gegen Ende des 1.Satzes verletzte sich dann Lutz Segrefe und trotz dieser Umstellung wurde der Satz mit 25.16 gewonnen. Im zweiten Satz überzeugten dann auch die jüngeren Spieler mit guten Aufgaben und der Satz wurde  25:18 gewonnen.

Im Finale gegen Oldenburg 1 konnte wieder mit der alten Aufstellung gespielt werden aber im 1. Satz machte sich dann die Nervosität der Spieler bemerkbar und der Satz ging mit 25:13 verloren. Im 2. Satz fand der FC zu alter Stärke zurück gewann mit 25:20.

Der Tiebreak ließ dann an Spannung nichts zu wünschen übrig. Der FC begann stark und führte schnell mit 5:1. Dann drehte Oldenburg auf und führte mit 7:6. Schließlich erarbeiteten sich die Schüttorfer durch starke Aufschläge und gute Blockaktionen mit 13:9 eine gute Ausgangsposition. Durch Schwächen in der Annahme und beim Angriff holte OTB auf und hatte beim 14:13  schließlich sogar Matchball. Dieser wurde durch gute Abwehrarbeit  abgewehrt. Den Schlußpunkt zum 16:14 Sieg setzte dann Filip John, der aus einer guten Mannschaftsleistung durch seine Angriffe über die Mittelposition herausragte.



29.01.2014

Schüttorfer U18-Jungen werden verdient Bezirksmeister

Bei den am vergangenen Sonntag stattgefundenen Wettkämpen in Lintorf holte die männl. U18 des FC Schüttorf 09 den Bezirksmeistertitel und qualifizierte sich damit für die Landesmeisterschaften.

In der Vorrunde gegen den Oldenburger TB II und die SG Ofenerdiek/Ofen gab es je- weils zwei ungefährdete 2:0-Siege. Im Halbfinale gegen den Gastgeber VfL Lintorf sah das Er- gebnis nicht anders aus. Die Schüttorfer konnten in allen Belangen überzeugen und zogen mit einem 25:15 und 25:13 ins Finale ein. Dieses war dann die Wiederholung des Spieles um den Landesmeistertitel aus dem letzten Jahr. Obwohl der VCB Tecklenburger Land in stärkster Be- setzung auftrat und in seinen Reihen nicht weniger als sechs Spieler des NVV-Kaders des Jahr- gangs 97/98 stellt, legten die Schüttorfer los wie die Feuerwehr und gewannen den ersten Satz souverän mit 25:13. Im zweiten Satz schlichen sich einige Nachlässigkeiten in das Spiel der Obergrafschafter ein, so dass dieser dann mit 20:25 an die Tecklenburger ging. Im entscheiden- den dritten Satz waren die Schüttorfer dann wieder hellwach und siegten völlig verdient mit 15:4. Die Landesmeisterschaften finden am 15./16.02.14 in Braunschweig statt. Es spielten: Tim Passgang, Malte Humbert, Mario Helmich, Till Boyer, Konstantin Kahle, Dan John, Nils Hinze, Lennart Piepel, Patrick Storch und Niklas Schulte. Trainer: Diedrich Lammering und Ulla Piepel. 



27.01.2014

Toller Erfolg für die männliche U16 Volleyballmannschaft des FC Schüttorf 09

Spieler des FC Schüttorf 09

Oben von links nach rechts:

Max Kösters, Christian Berends, Lutz Segrefe, Filip John, Konstantin Kahle

Unten von links nach rechts:

Oskar Ricken, Max Nibbrig, Mats Stromberg

Am 26.01.2014 fanden die Bezirksmeisterschaften der U16 Volleyballer in Oldenburg statt. Insgesamt nahmen 6  Mannschaften aus Oldenburg, Clopppenburg  und Tecklenburg an der Meisterschaft teil . Ziel für die Schüttorfer war es , sich für die Landesmeisterschaft am 01/02.03.2014 in Hannover zu qualifizieren.

Dadurch das Vechta kurzfristig abgesagt hatte( stellte der Gastgeber noch eine 3. Mannschaft aus jüngeren Spielern zusammen und Schüttorf  spielte in der Dreiergruppe mit Oldenburg I und Oldenburg III . Alle Spiele wurden über 2 Gewinnsätze gespielt.

Das 1. Spiel gegen Oldenburg I ging mit 2:0 verloren,  wobei der Gegner in allen Belangen überlegen war. Im 2. Spiel lief es dann besser für Schüttorf und die Mannschaft  gewann deutlich mit 2:0.

Somit war Schüttorf als Gruppenzweiter  im Überkreuzvergleich gegen die Mannschaft aus Tecklenburg, die Gruppenerster in ihrer Gruppe wurden,  gefordert.

Hier zeigten die Schüttorfer eine geschlossen gute Mannschaftsleistung. Druckvolle Aufgaben bereiteten den Tecklenburgern immer wieder große Probleme beim Spielaufbau. Dadurch wurde ein Vorsprung von 5 Punkten erarbeitet, den das Team aus Tecklenburg bis zum Satzende nicht wieder aufholen konnte und man gewann 25:17. Im 2. Satz wurde die Überlegenheit der Schüttorfer Mannschaft durch das  variable Stellspiel und dem überzeugendem Angriff auf allen Positionen noch deutlicher und Schüttorf gewann 25:14. Damit war Schüttorf im Finale und für die Landesmeisterschaft qualifiziert.

Im Finale trafen die Schüttorfer dann erwartungsgemäß  wieder  auf Oldenburg I. Im 1. Satz konnte man gut mithalten und der Satz ging knapp mit 25:21 verloren. Im 2. Satz führten Annahmeprobleme schnell zu einem großem Punktevorsprung für Oldenburg und der Satz ging 25:13 verloren. Verdientermaßen wurde Oldenburg I Bezirksmeister der Region Weser-Ems.