28.11.2017

DFB-Zertifikat für Dove und Sobiech

gn KAISERAU.

Friedhelm Dove, Vorsitzender des Qualifizierungsausschusses, und Rainer Sobiech, Lehrreferent im Grafschafter Kreisfußballverband, gehören zu 57 Lehrkräften, die das Ausbilderzertifikat des Deutschen Fußballbunds erworben haben. Beide haben 70 Lerneinheiten zur Erweiterung ihrer Lehrkompetenz absolviert. Das DFB-Ausbilderzertifikat ist ein Qualifizierungsangebot für Lehrkräfte, die auf allen Ebenen des organisierten Fußballs unterrichten. „Damit verfügt auch der Grafschafter Qualifizierungsausschuss über zwei zertifizierte Referenten, um die Qualität der Traineraus-, -fort- und -weiterbildung weiterhin auf einem hohen Level zu halten“, heißt es auf der Internetseite des Kreisverbands.

aus gn vom 28.11.2017

 



10.11.2017

B2-Jugend rutscht in die Abstiegszone

Wieder konnte die B2 gegen den Spitzenreiter Wietmarschen nur auf ein Rumpfteam zurückgreifen. Nach wie vor sind die verletzten Spieler noch nicht richtig fit. So konnte nur auf ein Ergänzungsspieler zurückgegriffen werden und mit 2 angeschlagenen Aktiven ging man ins Spiel. Umso bemerkenswerter war die Einstellung der Mannschaft, die von Anfang an gegen den SV mithalten konnte. Viele Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab, so das auf beiden Seiten wenig Torchancen in der Halbzeit zu buche standen. Der Gegner störte die Schüttorfer schon vor dem eigenen 16er, aber diese spielten den Ball geschickt und setzen hier und da ein paar Konter.

Der Spitzenreiter kam auch hin und wieder in den Schüttorfer Strafraum. Ytschak Meijer hatte als Torwart die Situation immer unter Kontrolle.

Zur Halbzeit war schon klar, wer hier das Tor macht hat gewonnen.

Mit mehr Dampf kamen beide Teams aus der Kabine.

Wietmarschen setzte gleich einen Angriff wo sich dann auch unser Torwart noch leicht verletzte, konnte aber weiterspielen. In dieser Halbzeit wurde das Mittelfeld von beiden Teams schneller überbrückt.

Dementsprechend gab es mehr Strafraumszenen. Die Schüttorfer wurden meist bei Standards sehr gefährlich. Das ein Tor in der Luft lag, zeigte sich dann in der 69 min für den Gegner. In den letzten 11 min drückten die Schüttorfer Jungs noch mächtig auf den Ausgleich.

Zwei Freistöße von Derian Buhr und Famara Saballa ausgeführt, sorgten auch noch mal wieder Hektik beim SV. Leider reichte es nicht aus und so blieb es beim 1:0 für Wietmarschen.

Die B2 fiel auf den vorletzen Platz zurück. Da die Liga sehr ausgeglichen ist, hat die B- Reserve noch Luft nach oben

Die Jungs haben am nächsten Wochenende Spielfrei.



01.11.2017

Torreiches Spiel gegen Schlusslicht

B2 - Jugend

Die Zweitvertretung der B- Jugend des FC Schüttorf 09 musste am Samstag 29.10 gegen das Schlußlicht aus Georgsdorf antreten.

Auf dem Papier eine klare Sache, allerdings war man gewarnt.

Die einzigen 3 Punkte die die JSG auf ihrem Konto hatte waren von den Schüttorfer.

Allerdings waren die Spieler  Jonas Bremmer, Derian Buhr, Finn Boyer und Tolga Sannoroglu allsamt verletzt, so gingen die 09er stark geschwächt in die Partie und konnten somit nur auf einen Ergänzungsspieler zurkückgreifen.

Mit Josh Landwehr wurde ein Spieler der vergangenen Saison reaktiviert, der ein sehr starkes Spiel machte.

DANKE JOSH!

Die Partie begann verhalten. Die Schüttorfer hielten den Ball geschickt in den eigenen Reihen. Durch einen schnellen Konter gingen die Kombinierten mit 0:1 in Führung.

Jetzt wurde das Spiel intressanter. Geschickt stellten die Gäste allerdings die Mitte zu.

Wenn die 09er dann über aussen kamen, brannte jedes Mal der Strafraum des Gegners. 

So fiel kurz nach dem 0:1 das 1:1 durch Daniel Kanzler. Vor der Halbzeit erzielte Famara Sabally das 2:1 durch einen sehenswerten Freistoßtreffer. Dieser war für den Keeper unhaltbar.

Nach der Pause drückten die Schüttorfer weiter so war es nur eine Frage der Zeit, das wiederum Daniel das 3:1 erzielte.

Jetzt meinten alle, dass Spiel sei gelaufen ausser die JSG nicht. Innerhalb von 7 Minuten drehten diese das Spiel. Damit stand es in der 60 Minute 3:4 für Georgsdorf.

Wiederum erzielte Daniel Kanzler den Treffer zum Ausgleich in der 71 Minute. Mit der Punktteilung wollten sich beide noch nicht zufrieden geben. So passierte es, dass in der 79 Minute dann das 4:5 kassiert wurde.

Die schwarz weißen ließen die Köpfe nicht hängen, sondern spielten jetzt noch mit offensiven Torwart. Mit dem Schlusspfiff wurde dann der Endstand von 5:5 hergestellt.

Die Punkteteilung geht in der fairen Partie soweit in Ordnung.

Das nächste Spiel ist gegen den Tabellenführer.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzeklärung.