Aktuelles im FC Schüttorf 09

28.09.2017

Thorsten Schüttmann spendiert neue Ausrüstung für die F1 und F2 des FC09

Es gibt im Leben Leute, auf die ist in jeglicher Hinsicht einfach immer Verlass

Unsere Jungs von der F1 & F2 des Fc Schüttorf 09 können sich in diesem Fall besonders bei der LVM Agentur Thorsten Schüttmann bedanken. Thorsten hat auf Anfrage nicht eine Sekunde gezögert und spendierte den Jungs einen kompletten Trikotsatz und neue Präsentationsanzüge.

Die Nachwuchskicker freuen sich sehr über die neuen Outfits.... 

 

VIELEN DANK THORSTEN !!!



28.09.2017

Spitzenspiel geht an den Fc09

F1

Am Samstag traf unsere F1 im Spitzenspiel auf den Sv Wietmarschen.

Beide Mannschaften waren bis dato noch ungeschlagen und wer das Spiel gesehen hat, wusste auch warum. Es ging gleich von Beginn an zur Sache. Schüttorf machte von Anfang an das Spiel, doch Wietmarschen konnte durch die erste Chance mit 1-0 in Führung gehen. Die Jungs ließen die Köpfe nicht hängen und konnten noch vor der Halbzeit durch 2 Tore von Luis Nickisch mit 1-2 in Führung gehen. In der zweiten Hälfte machte Wietmarschen Druck und glich ziemlich schnell zum 2-2 aus. Ryan Rivinius verpasste durch eine tolle Einzelaktion nur knapp den Führungstreffer zu erzielen - lediglich der Pfosten stand ihm im Weg..

Doch dann schaffte es der Fc09 doch..

wieder war es Luis Nickisch der einen Abstauber nutzen und somit die 2-3 Führung erzielen konnte. Schüttorf versuchte, das Ergebnis zu verwalten und den Sieg über die Zeit zu retten - doch das ging leider schief. Wietmarschen glich einige Minuten später zum 3-3 aus.

Kurz vor dem Abpfiff hatten sich beide Lager fast schon mit dem Unentschieden abgefunden - was auch von der Leistung her für beide Teams gerecht gewesen wäre. Doch der Sv Wietmarschen versuchte nochmals einen Angriff zu starten - verlor dann aber den Ball durch einen Fehlpass im Mittelfeld und Marjan Sosnowski konnte durch ein tolles Solo den 3-4 Siegtreffer markieren.

 Die Jungs und Trainer der F1 waren nach dem Spiel überglücklich und können sich weiterhin ungeschlagen nennen.

Vier Siege und ein Unentschieden stehen jetzt auf dem Konto und am Samstag wartet Weiße Elf Nordhorn im Pokal-Viertelfinale.

Wir wünschen Euch viel Glück dafür...

Lg André & Axel



27.09.2017

FC 09 feiert dritten Erfolg in Serie

Handballerinnen gewinnen 30:26

Die Schüttorfer Oberliga-Spielerinnen fuhren bei der HSG Phoenix den dritten Sieg in Folge ein. In spielerischer Hinsicht sah 09-Coach Alfred Korthaneberg allerdings Luft nach oben. „Das war heute ein verdienter Sieg, aber nicht der Handball, den wir spielen wollen“, sagte der Trainer.

Die Handballerinnen des FC Schüttorf 09 haben im Auswärtsspiel bei der HSG Phoenix mit 30:26 (14:8) den dritten Sieg in Folge eingefahren und ordnen sich damit im ersten Drittel der Oberliga-Tabelle ein. Die 09-Frauen kontrollierten die Partie, konnten in spielerischer Hinsicht aber nicht die Erwartungen ihres Trainers Alfred Korthaneberg erfüllen. „Das war heute ein verdienter Sieg, aber nicht der Handball, den wir spielen wollen. Wir wollen spielerische Lösungen finden“, sagte der 09-Coach.

Die Schüttorfer Handballerinnen agierten in diesem Auswärtsspiel mit einer offensiven 3:2:1-Deckung. Die Gäste lagen in der 18. Minute noch gleichauf mit der HSG Pheonix (6:6), setzten sich dann aber bis zur Pause immer mehr ab. Es wurden bei einer 14:8-Führung der Schüttorferinnen die Seiten gewechselt. Diesen Vorsprung erspielten sich die Gäste auch durch drei Tore in Folge direkt vor der Halbzeitsirene.

Als die Gastgeberinnen den Abstand zwischenzeitlich auf drei Treffer verkürzen konnten (15:18/40.), konterten die 09-Frauen mit einem Zwischenspurt: Das Team von Trainer Korthaneberg zog innerhalb von fünf Minuten auf 23:16 davon und verbuchte mit dem Sieben-Tore-Vorsprung, der auch beim 24:17 Bestand hatte, die höchste Führung in diesem Spiel. Bei den Gästen war Lena Lötgering mit sechs Treffern (davon vier per Siebenmeter) die beste Torschützin. Aus dem Spiel heraus war Jelena Ruschulte (Foto, 5) am treffsichersten.

Mit Blick darauf, dass der Vorsprung seiner Mannschaft bis zum Ende wieder schrumpfte, stellte der 09Trainer fest: „Wir müssen dann auch lernen, so eine Führung zu halten und gegebenenfalls nachzulegen.“ Trotzdem war Korthaneberg mit den erreichten 6:2 Punkten zufrieden und sagte: „Wir sind auf einem guten Weg.“

FC Schüttorf 09: Niehoff, E. Ruschulte, Diekmann; Hopp (4), Bütergerds (2), Oeding-Erdel, Feseker, Ederle (1), N. Hessemer (1), Lötgering (6), J. Hessemer (4), Schwietering (4), J. Ruschulte (5), Stallknecht (3).

Quelle: GN-Online



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...