09.01.2016

Das war der 30. Vechtecup

SuS Neuenkirchen gewinnt erstmals Vechte-Cup

Die Sieger aus Neuenkirchen um Mirco Husmann (l.) und Felix Fuchs (5.v.r.). Fotos: Wohlrab.

Von Frank Hartlef

Im Finale besiegte der westfälische Oberligist Eintracht Rheine mit 7:3. Der SV Bad Bentheim sicherte sich Platz drei und stellte mit Simon Hennig den erfolgreichsten Torjäger und mit Alexander Moll den besten Torhüter.

Schüttorf. SuS Neuenkirchen gehört zu den Stammgästen beim Vechte-Cup. Doch bei der 30. Auflage des Hallenfußballturniers des FC Schüttorf 09 sorgte der westfälische Oberligist am Freitag für ein Novum und sicherte sich durch einen 7:3-Erfolg im Finale gegen Eintracht Rheine erstmals den Wanderpokal der Stadt Schüttorf für den Turniersieg.

Es war schon nach 23 Uhr, als Bürgermeister Thomas Hamerlik mit Unterstützung der Turnierorganisatoren Uwe Egbers und Achim Kamp die Trophäen überreichte und dabei auch beim SV Bad Bentheim für strahlende Gesichter sorgte. Der Bezirksligist hatte mit Platz drei ein glänzendes Resultat erzielt. „Das war super stark“, lobte Spielertrainer Jörg Husmann sein Team, das im kleinen Finale mit 5:2 nach Neunmeterschießen gegen den SC Spelle-Venhaus die Oberhand behalten hatte.

weiter auf gn-online

04.01.2016

Vechtecup 2016

beginnt heute

Am heutigen Montag beginnt der 30. Vechte-Cup. Ab 18 Uhr spielen die ersten Teams um die Qualifikation für die Hauptrunden am Dienstag und Donnerstag. Zehn Mannschaften aus der Grafschaft und dem südlichen Emsland ermitteln in der Vechtehalle zwei Teilnehmer für das Hauptfeld. Es spielen je fünf Mannschaften in zwei Gruppen, die Ersplatzierten sind beim Hauptturnier dabei. In der Stadtwerke-Schüttorf- Gruppe spielen die Bezirksligisten VfL Weiße Elf Nordhorn und SpVgg. Brandlecht-Hestrup gegen den FC Schüttorf 09 II, FC 47 Leschede und Alemannia Salzbergen. Der Kreisliga- Tabellenführer TuS Gildehaus trifft in der Autohaus-Menzel- Gruppe auf den SV Bad Bentheim II, SV Suddendorf-Samern, dem emsländischen Bezirksligisten ASV Altenlingen und die A-Jugend der JSG Obergrafschaft. Weiter geht in dieser Woche mit den Vorrundenspieltagen am Dienstag und Donnerstag sowie der Enrunde am Freitag. Anpfiff soll jeweils um 18 Uhr sein.

 

Vechtecup 2016

31.12.2015

30. Vechtecup

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus!

Bei der 30. Ausgabe des Vechte-Cups werden die ranghöchsten Mannschaften der Grafschaft und des Emslandes vertreten sein.

Die Bezirksliga-Fußballer des gastgebenden FC Schüttorf 09 steigen traditionell Dienstag am ersten Hauptrunden-Spieltag ins Geschehen ein. Auf den Vorjahressieger SV Meppen können sie frühestens in der Endrunde treffen.

Schüttorf. Die Ehrentafel des Schüttorfer Vechte-Cups ist ebenso bunt wie international: Seit 1987 haben unter anderem Rotor Wolgograd (Russland; 1995, 1999) DOS Denekamp (Niederlande; 1996), Dukla Prag (Tschechien, 1998), Slovan Bratislava (Slowakei; 2000) und Slask Breslau (Polen; 2001) das traditionsreiche Hallenfußball-Turnier des FC Schüttorf 09 gewonnen, das in diesem Winter bereits zum 30. Mal veranstaltet wird. Seit einigen Jahren allerdings gilt das viertägige Turnier vor allem als Treffen der ranghöchsten Mannschaften aus der Region – und an diesem Konzept ändert sich auch in der kommenden Woche nichts. Bis auf den SV Holthausen/Biene sind – auch dank der Kontakte des langjährigen Turnierorganisators Werner Zaeck – alle Regional-, Ober- und Landesligisten der Grafschaft und des Emslands sowie die westfälischen Oberligisten Eintracht Rheine und SuS Neuenkirchen am Start. Erstmals dabei ist außerdem der spielstarke Westfalenligist Preußen Münster II.

weiter auf gn-online

30.11.2015

Ab sofort Winterpause!

Wetter beendet Spieljahr 2015

Nach der Absage auf Bezirksebene hat jetzt auch der Kreisspielausschuß aufgrund der anhaltend sehr schlechten Wetter- und Platzverhältnisse entschieden, ab sofort die Winterpause für die komplette Kreisebene zu beginnen. 

Das gilt für alle Spiele im Altherren-,  Herren-,  Damen- und Jugendbereich. 

Den Vereinen soll somit Planungssicherheit gegeben und die Plätze geschont werden. 

Am 14.02.2016 startet somit die Rückserie mit Nachholspielen. 

 

29.11.2015

Bezirkliga beendet Spieljahr 2015!

Vorzeitige Winterpause

Staffelleiter der Bezirksliga Weser-Ems III, Heinz Moß, sagte alle noch ausstehenden Spiele für dieses Jahr ab!

Wegen der anhaltenden widrigen Platz- und Witterungsverhältnisse könne kein ordnungsgemäßer Spielbetrieb mehr durchgeführt werden.

Die nächsten Spiele finden somit erst am 21.2.2016 statt.

näheres bei Kei

26.11.2015

Spielabsagen auf Bezirks- und Kreisebene

vom 27.- 29.11.2015

Am kommenden Wochenende (27. bis 29. November) fallen alle Spiele auf Bezirks- und Kreise eine aus. Es finden keine Partien der Herren, Frauen oder Junioren statt. Auch alle Spiele, die auf Kunstrasen hätten stattfinden können/sollen fallen aus.  

Laut Brinker (Bezirksspielausschussvorsitzender) erfolgt die Absetzung wegen den anhaltenden widrigen Platz- und Witterungsverhältnissen. Nach den Prognosen der Wettermeldungen für das kommende Wochenende gäb es keine günstige Aussage, dass mit einem ordnungsgemäßen Spielbetrieb gerechnet werden könnte. 

Für alle Mannschaften unterhalb der Bezirksligen bedeutet das automatisch Winterpause.

übernommen aus kei

18.11.2015

Vechtecup 2016

18.11.2015

Fußball - Abteilungsversammlung

2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden!

Hiermit laden wir alle Mitglieder herzlich zu unserer diesjährigen Abteilungsversammlung ein. Die Versammlung findet am Montag, dem 23.11.2015 um 19:00 Uhr im Sportpark des FC Schüttorf 09 statt.

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Genehmigung der Tagesordnung und Feststellung der fristgerechten  Einladung

3. Berichte aus den Abteilungen

a) Herren

b) Damen

c) Jugend

d) Alte Herren

4. Bericht Leiter Finanzen der Fußballabteilung

5. Neuwahlen

6. Verschiedenes / Aussprache

Anträge sind bitte bis zum 16.11.2015 schriftlich beim Fußballvorstand einzureichen.

Mit sportlichem Gruß

Der Fußballvorstand

15.11.2015

Platzsperre

Witterungsbedingte Platzsperre

Witterungsbedingt sind die Sportplätze heute gesperrt worden!

Auch das Heimspiel unserer 1.Herrenmannschaft gegen den SV Bad Bentheim mußte deswegen leider abgesagt werden.

05.08.2015

Fußball Heimspielpläne 2015/16

Ab sofort stehen die aktuellen Heimspielpläne 2015/16 wieder online als Download zur Verfügung.

Hier geht es zum Download

17.06.2015

Nutzung der Sportplätze während der Sommermonate

Ab dem 15.06. werden der HK 1,HK 2 und HK 3 gesperrt. Die Plätze bedürfen einer längeren Ruhepause und sind für jeden Trainings- und Spielbetrieb komplett gesperrt. Gleiches gilt schon seit 2 Wochen für den Nebenplatz.

Die letzten Saisonspiele werden auf dem Hauptplatz ausgetragen. Für den Trainingsbetrieb sind bis zum 1. Juli noch HK 5 und HK 4 offen.

Im Juli stehen nur noch die Vechtewiesen für den Trainingsbetrieb zur Verfügung. Sämtliche Testspiele sind dort auszutragen. Die Plätze sind in sehr ordentlichem Zustand, mobile Tore werden in Kürze dort aufgestellt. Die Kabinen im Sportpark können weiter genutzt werden. Ein detaillierter Plan folgt.

 

24.02.2015

Vechtecup 2015

Jetzt sind auch die Bilder des Vechtecup 2015 in unserer Bildergalerie zu finden.

21.02.2015

Spielausfall

Witterungsbedingte Platzsperre

Da die Sportplätze witterungsbedingt gesperrt sínd, fallen heute alle Spiele aus.

Auch das Heimspiel unserer 1.Herrenmannschaft, am Sonntag um 15:00 Uhr gegen den VfL Oythe 1947, ist soeben abgesagt worden.

11.01.2015

FC 09 verabschiedet langjährige Ehrenamtler

Ehemalige Weggefährten stellten sich gestern Abend zusammen mit Achim Kamp (vorne 6. v. r.), Werner Zaeck (4 v. r.) und Peter Knoop (2. v. r.) zum Erinnerungsbild auf. Foto: Werner Westdoerp

Von Hinnerk Schröer

Achim Kamp, Werner Zaeck und Peter Knoop wurden beim Endrunden-Tag des Vechte-Cups für ihr Engagement ausgezeichnet. Es war ein würdiger Rahmen für die offizielle Verabschiedung.

Schüttorf. Der Vechte-Cup ist die Institution, wenn es um Hallenfußball in der Region geht. Den großen Rahmen einer voll besetzten Vechtehalle nutzte gestern Abend der FC Schüttorf 09, um drei langjährige Ehrenamtler aus dem Umfeld der ersten Mannschaft gebührend zu verabschieden: Achim Kamp, Werner Zaeck und Peter Knoop. „Mir blutet das schwarz-weiße Herz, wenn Ehrenamtliche aufhören, die sich so für den Fußball im FC 09 eingesetzt haben“, sagte der 09-Vorsitzende Hans-Heinrich Kerkhoff bei seiner Ansprache vor Beginn des Turniers.

Vor allem Kamp und Zaeck hatten die Geschicke der ersten Mannschaft in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich mitbestimmt. Im Herbst des vergangenen Jahres waren die beiden „Macher“ aus beruflichen bzw. gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Dass die Fußballabteilung des FC 09 in dieser Zeit bei Weitem nicht nur sonnige Zeiten erlebte, ließ Kerkhoff in seiner Rede nicht unerwähnt. „Wir haben viele Siege, aber auch Niederlagen zusammen erlebt. Und in der Zeit auch heftig gestritten, uns aber immer wieder vertragen“, betonte Kerkhoff. WährendZaeck in den vergangenen 15 Jahren vor allem im Hintergrund wirkte, stand Kamp als Sportlicher Leiter mehr im Blickpunkt. Peter Knoop war neun Jahre als Betreuer der ersten Mannschaft aktiv.

Vor Beginn des Vechte-Cups stellten sich ehemalige Weggefährten zusammen mit dem Trio zum Erinnerungsbild auf. Mit dem Schüttorfer Hallenturnier ist auch Zaeck seit Jahren als Organisator eng verbunden. Auf dem Hallenparkett sagte der Lingener Kerkhoff zu, sein Versprechen zu halten und auch bei der 30. Auflage im kommenden Jahr noch einmal die organisatorischen Fäden zu ziehen.

„Ich bin jemand, der sein Wort hält“, sagte Zaeck. Die Planungen für das viertägige Hallenspektakel beginnen dabei immer schon im Sommer. „Im letzten Jahr habe ich im Krankenhaus vom Laptop aus die ersten Vereine eingeladen. Die Planungen brauchen immer größere Vorlaufzeit“, so der langjährige Turnierorganisator, der wie auch Kamp und Knoop am Finalabend in der Vechtehalle viele bekannte Gesichter wieder traf und im Verlauf des Abends noch zahlreiche Hände zu schütteln hatte.

11.01.2015

Vechtecup 2015

FC Schüttorf 09 verliert Finalkrimi

Zum sechsten Mal sicherte sich der SV Meppen den Sieg beim Hallenfußballturnier des FC 09 um den Vechte-Cup. Foto: Werner Westdoerp

Von Martin Lüken

Die Gastgeber steigerten sich stetig vor 1300 Zuschauern in der Vechtehalle und lieferten dem Regionalligisten einen großen Kampf. Dritter wurde der TuS Lingen durch einen 3:2-Erfolg gegen den SC Spelle-Venhaus. Der SV Meppen hat am Freitagabend das Schüttorfer Hallenfußballturnier um den Vechte-Cup gewonnen. Im Finale gegen Gastgeber FC 09 musste der Regionalligist allerdings „nachsitzen“. Der Favorit setzte sich nach einem 3:3-Unentschieden in zwölf spannenden Finalminuten erst im Neunmeterschießen gegen die Mannschaft des neuen Schüttorfer Trainers Michael Wester durch (7:4). „Wir waren absolut gleichwertig und haben sogar die schöneren Tore gemacht“, blickte Wester auf das Finale zurück. Und der Coach fügte noch hinzu: „Wir haben uns schon im Halbfinale gesteigert und das im Endspiel fortführen können.“

weiter auf gn-online

12.12.2014

Winterpause in der Kreisliga

Pascal König und Christoph Buhl wechseln den Verein

Tobias Bremmer

Die zweite Fußballmannschaft vom FC Schüttorf 09 belegt zur Winterpause Tabellenplatz neun und liegt damit drei Plätze hinter dem eigentlich sportlich erzielten Resultat. Ganze fünf Punkte wurden dem Team von Rainer Berk abgezogen, da der Verein nicht genügend Schiedsrichter stellt. Dieser Regelirrsinn führte dazu, dass sich die Mannschaft zwischenzeitlich mitten im Abstiegskampf wieder fand. Die Siege in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause bei Olympia Uelsen (3:1) und zu Hause gegen Union Lohne II (2:1) sorgten aber doch noch dafür, ein Polster von sechs Punkten vor den Abstiegsrängen aufzubauen und die Halbserie mit einem guten Gefühl zu beenden.

Auffallend präsent auf dem Spielfeld zeigte sich in der Hinrunde Defensivspezialist Hannes Ruschulte. Und auch Denis Hübner, als Zugang am Saisonbeginn aus der ersten Mannschaft gekommen, konnte positive Akzente für das Spiel der zweiten Mannschaft setzen. In der Offensive wusste vor allem der dribbelstarke Philip Aldegeerds mit seinen sechs Toren und fünf Assists zu überzeugen. Jan Rakers erzielte ebenfalls sechs Tore. Ihm gelang es sogar, viermal in die Elf des Spieltags gewählt zu werden. Tim Niemeyer ist mit sieben Treffern derzeit der erfolgreichste Torschütze seines Temas. Nicht so optimal lief es in der Vorrunde für Pascal König. Häufig wurde er nur als Einwechselspieler eingesetzt. Unzufrieden mit dieser Rolle entschloss er sich zu einem Vereinswechsel. In der Rückrunde wird er wieder für seinen ehemaligen Club Concordia Emsbüren im schwarz-gelben Dress auflaufen. Als weiterer Winterabgang steht Christoph Buhl fest. Der 24-jährige ist in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe in der zweiten Mannschaft gereift, doch studienbedingt wechselt er nun zum SC Nienberge nach Münster. Außerdem steht bei Jan Baier ein weiterer operativer Eingriff am Knie an, so dass dem Trainer Rainer Berk für die Rückrunde drei wichtige Alternativen fehlen werden. Dennoch ist das Erreichen eines einstelligen Tabellenplatzes als durchaus realistisch einzuschätzen.

Spannung verspricht die Konstellation der Kreisliga Bentheim für die Rückrunde auf jeden Fall: Die Aufsteiger aus der Kreisklasse SV Suddendorf-Samern (15.) und SV Vorwärts Nordhorn II (16.) belegen zur Winterpause die Abstiegsränge. Die Absteiger aus der Bezirksliga, SV Borussia Neuenhaus (4.) und ASC Grün Weiß 49 Wielen (8.) blieben in der Vorrunde hinter ihren Erwartungen zurück. Mit konstant guten Auftritten ist der Herbstmeister SpVgg Brandlecht-Hestrup wohl auch der heißeste Anwärter auf die Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg.

 

 

08.12.2014

Michael Wester neuer Trainer beim FC 09

Herzlich willkommen beim FC 09: Manfred Kock (links) und Reinhold Tattermusch (rechts) begrüßen den neuen Trainer Michael Wester. Foto: Stephan Konjer

Der 38-jährige A-Lizenzinhaber ist in Schüttorf kein Unbekannter: Er spielte einst vier Jahre unter Trainer Siggi Wolters für den FC 09. Westers Vertrag beim Fußball-Landesligisten gilt bis Sommer 2016.

Der FC Schüttorf 09 hat einen neuen Trainer: Michael Wester wurde am Montagabend beim Fußball-Landesligisten als Nachfolger des entlassenen Christian Bouhier vorgestellt. Der 38-Jährige stammt aus Nordhorn und ist beim Obergrafschafter Verein kein Unbekannter. Ende der 90er-Jahre gehörte er an der Salzberger Straße zum Team unter Trainer Siggi Wolters, ehe er im Jahr 2000 zu Preußen Lengerich wechselte. „Ich habe hier schöne Jahre gehabt“, beließ Wester es bei einem knappen Rückblick und betonte: „Ich schaue lieber nach vorne.“ Sein Vertrag in Schüttorf gilt für eineinhalb Jahre bis zumSommer 2016. Und sein wichtigster Auftrag für die aktuelle Spielzeit beim Tabellenzwölften lautet Klassenerhalt.

.......

Reinhold Tattermusch ist überzeugt, mit dem neuen Mann einen guten Griff getan zu haben. „Wenn wir eine junge Mannschaft aufbauen wollen“, sagte der Sportliche Leiter, der seit Bouhiers Entlassung auch Interimstrainer ist, „brauchen wir einen jungen Trainer, der gut ausgebildet und hungrig ist.“ An Ehrgeiz fehlt es dem ehemaligen Oberligafußballer Wester nicht: „Mein Ziel ist es, mindestens so hoch zu trainieren, wie ich selbst gespielt habe.“

auf gn-online weiterlesen

07.12.2014

FC Schüttorf 09 verliert 1:2 beim TuS Esens


Den 1:2-Anschlusstreffer für Schüttorf erzielte Eray Bayraktar. Foto: Udo Wohlrab
 

Mit 1:2 (0:1) hat der FC Schüttorf 09 am Sonntag beim TuS Esens verloren. Seine Elf habe gar nicht mal schlecht gespielt, befand Trainer Reinhold Tattermusch. Er haderte aber mit mancher Schiedsrichterentscheidung. 

Konzentriert gespielt, die Partie dominiert – aber mit leeren Händen zurückgekehrt: Der Fußball-Landesligist FC Schüttorf 09 hat am Sonntag beim TuS Esens eine Niederlage kassiert. Die Obergrafschafter verloren gegen den Vorletzten der Tabelle mit 1:2 (0:1). „Es war eine mehr als unglückliche Niederlage“, betonte Trainer Reinhold Tattermusch.

Er haderte vor allem mit einigen Entscheidungen von Schiedsrichter Toni Winkler. „Alle entscheidenden Szenen sind nicht für uns gepfiffen worden“, meinte der 09-Trainer und fühlte sich um den Sieg gebracht. So hätte es seiner Meinung nach in der ersten Halbzeit zwei Elfmeter für seine Mannschaft geben müssen. Und ob der Ball in der 75. Minute wirklich nicht hinter der Linie des Esenser Tors war? Eine sehr enge Entscheidung zu Ungunsten der Schüttorfer.

auf gn-online weiterlesen

03.12.2014

Beim Vechtecup kann Werner Zaeck nicht Nein sagen

Im Finale des Vechtecups setzte sich 2014 Eintracht Rheine (weiße Trikots) gegen Spelle-Venhaus durch. Foto: Iris Kersten

Die 29. Auflage des Schüttorfer Hallenfußballturniers beginnt am 5. Januar mit der Qualifikation. Titelverteidiger ist der westfälische Oberligist Eintracht Rheine.

Die 29. Auflage des Hallenturniers um den Vechtecup stand kurz auf der Kippe, nachdem Werner Zaeck sich im August aus gesundheitlichen Gründen als Liga-Obmann des FC Schüttorf 09 zurückgezogen hatte. Doch der Vereinsvorsitzende Hannes Kerkhoff warb beharrlich darum,Zaeck möge doch noch einmal die Planung des Hallenfußballturniers in die Hand nehmen. Und so wird am 5., 6., 8. und 9. Januar 2015 jeweils ab 18 Uhr erneut in der bewährten Form in der Vechtetalhalle um den traditionsreichen Wanderpokal gespielt.

auf gn-online weiterlesen

02.12.2014

Werder Fußballschule

Das etwas andere Weihnachtsageschenk!

Wie schon in diesem Jahr begrüßen wir auch in 2015 wieder die Fußballschule des „SV Werder Bremen“ auf unserem Sportgelände.

Dieter Eilts wird mit seinem Trainerteam sein „CAMPontour“ in der Zeit vom  02.10.2015 – 04.10.2015 durchführen!!!

hier gehts zur offiziellen Bilderserie aus diesem Jahr

01.12.2014

FC 09 verliert nach 1:0-Führung noch mit 1:3

Eray Bayraktar brachte den FC 09 in Führung. Foto: Udo Wohlrab

Mit einer 1:3 (1:0)-Niederlage sind die Landesliga-Fußballer des FC Schüttorf 09 von ihrem Auswärtsspiel beim TV Dinklage zurückgekehrt. Es gelang ihnen nicht, die 1:0-Führung zu verteidigen, geschweige denn auszubauen.

„Wir haben nach der Pause die Ruhe verloren, den Ausgleich kassiert und dann das Pech gehabt, noch zwei weitere Tore zu bekommen“, sagte Reinhold Tattermusch, Sportlicher Leiter und nach dem Rauswurf von Christian Bouhier Interimstrainer des FC 09. Gerade in der zweiten Halbzeit hätten beide Mannschaften klar auf Sieg gespielt – mit dem besseren Ende für die Gastgeber.

 

auf gn-online weiterlesen

28.11.2014

Anwärterlehrgang für Fußball-Schiedsrichter

Seit vielen Jahren bemüht sich der Schiedsrichterausschuss, genügend Schiedsrichter auszubilden, um die Spiele Samstags/Sonntags zu besetzen. Trotz vieler Werbeaktionen sind nicht genügend Schiedsrichter gefunden worden, um sämtliche Klassen auf Kreisebene mit Schiedsrichtern besetzen zu können. Als Strafmaßnahme sind unserer 2.Herrenmannschaft (höchstspielende Herrenmannschaft auf Kreisebene) bereits 5 Punkte im laufenden Spielbetrieb abgezogen worden.

Damit allen Vereinen die Möglichkeit gegeben wird, ihr „SR-Soll“ zu erfüllen bzw. aufzustocken, hat der Schiedsrichterausschuss beschlossen, vor der Rückrunde des Spieljahres 14/15 noch einen SR-Anwärterlehrgang durchzuführen.
Die Teilnehmer/innen verpflichten sich nach bestandener Prüfung auch das Amt des Schiedsrichters auszuführen.

Wer Interesse hat melde sich bitte bei unserem Schiedsrichterwart Lars Dykstra.

23.11.2014

4:1 – Erfolgreicher Einstand von Tattermusch

Einen Sieg des FC 09 sah Reinhold Tattermusch in seinem ersten Spiel als Interimscoach der Schüttorfer. Foto: Iris Kersten

Von Frank Hartlef

Die Rote Karte für Marcel Holthaus trübt den Schüttorfer Sieg gegen den VfB Oldenburg II. Nach der Entlassung von Trainer Christian Bouhier sind auch Co-Trainer Kay Wenschlag und Betreuer Peter Knoop nicht mehr dabei.

Der FC Schüttorf 09 hat sein erstes Spiel unter Interimstrainer Reinhold Tattermusch gewonnen. „Toller Einstand“, sagte Manfred Kock, der Wirtschaftsratsprecher, der zu den ersten Gratulanten gehörte, nachdem der Grafschafter Fußball-Landesligist am Sonntag den VfB Oldenburg II mit 4:1 (2:1) besiegt hatte. Allerdings herrscht nach der Entlassung von Trainer Christian Bouhier am vergangenen Mittwoch doch einige Unruhe beim FC 09. Co-Trainer Kay Wenschlag saß ebenso wenig auf der Bank wie der langjährige Betreuer Peter Knoop, der auf der Tribüne die Partie verfolgte und wissen ließ: „Wir haben uns mit Christian solidarisch erklärt.“

 

 

auf gn-online weiterlesen

20.11.2014

FC 09 entlässt Trainer Christian Bouhier

Gleiche Blickrichtung, aber unterschiedliche Ansichten: Christian Bouhier (rechts), ehemaliger Trainer des FC 09, und Reinhold Tattermusch, der Sportliche Leiter. Foto: Jürgen Lüken

Die zum Saisonende vereinbarte Trennung wird sofort vollzogen. Die Verantwortlichen führen sportliche Gründe ins Feld. Für die letzten vier Spiele bis Jahresende springt der Sportliche Leiter Reinhold Tattermusch ein.

Nur zwei Wochen nach seiner Ankündigung, seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim FC Schüttorf 09 nicht verlängern zu wollen, ist Christian Bouhier nicht mehr Trainer des Fußball-Landesligisten. Bei einer Sitzung der Unternehmergesellschaft (UG), die wirtschaftlicher Träger des Teams ist, wurde am Mittwochabend beschlossen, die Trennung sofort zu vollziehen. „Das hat sportliche Gründe“, sagte Rainer Tattermusch am Donnerstag; der Sportliche Leiter wollte nicht näher ins Detail gehen. „Wir glauben, dass die Mannschaft neue Impulse braucht,“ erklärte der frühere Bundesliga-Profi, der erst im September beim FC 09 als Nachfolger von Achim Kamp und Werner Zaeck installiert worden ist. Kamp war im August aus familiären Gründen zurückgetreten, Zaeck wegen gesundheitlicher Probleme. Damit haben die Schüttorfer binnen weniger Monate die komplette sportliche Führungsspitze verloren, die in den vergangenen Jahren den Fußball im FC 09 entscheidend geprägt hat.

auf gn-online weiterlesen

17.11.2014

Frühes Elfmeter-Gegentor wirft den FC 09 zurück

Ärgerte sich über das frühe Gegentor seiner Mannschaft: 09-Trainer Christian Bouhier. Foto: Jürgen Lüken

Die Schüttorfer Landesliga-Fußballer unterlagen 0:3 (0:2) bei Blau-Weiß Lohne. 09-Trainer Christian Bouhier hatte an der Berechtigung des Strafstoßes, der zum 0:1-Rückstand führte, so seine Zweifel. Die Landesliga-Fußballer des FC Schüttorf 09 haben ihr Auswärtsspiel bei Blau-Weiß Lohne mit 0:3 (0:2) verloren. Das Team von Trainer Christian Bouhier geriet bereits in der 6. Minute durch einen Foulelfmeter in Rückstand. „Ob man den pfeifen muss?“, stellte der 09-Coach eine wichtige Frage, die am Ende natürlich nicht relevant war. Schiedsrichter Manuel Kramer entschied auf Strafstoß und Lohnes Torjäger Mursel Smakolli erzielte die Führung.

auf gn-online weiterlesen